选择您的地区
(Choose your region)

  • 3413-15a-framed13x19
  • 4211-19-framed30x45
  • mf-692-02-framed-13x19
  • 003-21-framed30x45
  • m143-21
  • m135-11
  • csc-neusiedl

Entwicklung

Die Idee wird zum Erfolg

1999
Die Eröffnung des ersten Schärf-Coffeeshops in Wien ist ein entscheidender Moment für die Schärf-Unternehmensgruppe. Durch den frühen Markteintritt musste erst selbst ein starkes Fundament für das junge Tochterunternehmen geschaffen werden. Doch das perfekt durchdachte Konzept verhilft der Coffeeshop Company von Beginn weg zu großem Erfolg. Die Eröffnung weiterer Schärf-Coffeeshops in Wien und schließlich auch in Gesamt-Österreich wird aufgrund dieser Erfolge vorangetrieben.

2000
Die Coffeeshop Company gewinnt die US-amerikanische Schifffahrtslinie "Carnival Cruise Line" als Kooperationspartner hinzu. Seitdem sind auf deren Kreuzfahrtschiffen einzigartige Coffeeshop-Company-Corner zu finden. Die Coffeeshop Company trägt somit den modernen, trendigen Charakter seines Konzepts und dessen perfekten Kaffee in die Welt hinaus.

2001
Die Coffeeshop Company wird ein eigenständiges Unternehmen innerhalb der Schärf-Unternehmensgruppe. Der erste mobile Coffeeshop für die Betreuung von Events nimmt seinen Betrieb auf. Die ersten Franchisenehmer schließen Verträge mit der Coffeeshop Company ab.

2002
Die Anzahl der Coffeeshop Company-Shops ist auf insgesamt sechs in Deutschland und Österreich angestiegen. Die Expansion geht aber rasend weiter. Ein zweiter mobiler Coffeeshop geht in Betrieb und die Schärf-Coffeeshop-Corner sind bereits auf 11 Kreuzfahrtschiffen in Betrieb.

2003
Die Entwicklung ist nicht zu bremsen: Weitere 17 neue Shops der Coffeeshop Company kommen in Österreich als auch in Deutschland hinzu. Als Beweis für die Einzigartigkeit und die jugendlich-moderne Umsetzung des Coffeeshop Company-Konzepts prämiert das Magazin "Der Konsument" die Coffeeshop Company als Testsieger aller im Wettbewerb stehenden Coffeeshop-Anbieter.

2004
Das "Lounge-Konzept" für Schärf-Coffeeshops mit Bedienung wird erstmals umgesetzt und erfreut sich großer Beliebtheit bei Kunden als auch Unternehmern. Die rasante Weiterentwicklung macht keinen Halt und setzt sich in der Eröffnung immer neuer Coffeeshop Company-Shops fort. Die Coffeeshop Company hat die Zeichen der Zeit abermals erkannt. Die Expansion wird seit 2004 gezielt in die neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie auf den arabischen Markt vorangetrieben. Ein Schritt, der nicht nur für das Unternehmen selbst eine enorme Weiterentwicklung, sondern auch als Antreiber für die europäische Integration angesehen werden kann. Die riesigen Chancen in den neuen Mitgliedsstaaten werden sofort erkannt.

2005
Ein Ruck geht durch die gesamte Schärf-Unternehmensgruppe. Die funkelnagelneue Firmenzentrale Schärf World - The Art of Coffee öffnet ihre Pforten. Mit ihr entsteht ein modernes, interaktives und jugendliches Repräsentationszentrum und der neue "Think-Tank" des Unternehmens. Als krönender Nebeneffekt umfasst die Coffeeshop Company-Gemeinde nun schon 84 Shops.

2006
Ein "Master-Kontrakt" wird geschlossen: Dieser garantiert der Coffeeshop Company die Entstehung von weiteren 150 Shops innerhalb der nächsten 10 Jahre. Die ersten Shops werden in Istanbul eröffnet. Weltübergreifend gibt es nun schon über 100 Standorte, vor allem in Österreich, Deutschland, Polen, Slowakei, Tschechische Republik und Ungarn.

2007
Neben dem neuen Lifestyle-Produkt Kaffee wird in der Coffeeshop Company nun auch das hauseigene Teekonzept - genannt "Art for Tea" - angeboten. Eine enorme Bereicherung für die jugendlich-aufstrebende Coffeeshop Company. Art for Tea besticht durch die extravagante Verbindung von Kunst und natürlichen Inhaltsstoffen. Perfekter Geschmack ist garantiert.

2008
Die Coffeeshop Company ist auf etwa 180 Shops in 13 Ländern - darunter Österreich, Deutschland, Türkei, Slowakei, Polen, Tschechische Republik und Russland - angewachsen.

2009
Der 200. Shop der Coffeeshop Company wird eröffnet.

Deutsche und österreichische Zertifizierungsprogramme bestätigen die Qualität des Coffeeshop-Company-Franchisesystems.

Nominierung im Rahmen des „European Coffee Symposiums“ als einzige österreichische Unternehmung für einen der begehrten europäischen Preise sowie ein hervorragender 3. Platz in der Kategorie „Most Admired Coffee Chain Brand Germany & Austria“.

2010
Der erste Master-Franchisevertrag mit einem mexikanischen Partner wird unterzeichnet und noch im gleichen Jahr werden die ersten Coffeeshops in Mexiko eröffnet. Auszeichnung von Reinhold Schärf auf dem „European Coffee Symposium“ für seinen „besonderen Beitrag zur europäischen Kaffeeindustrie“.

2011
Auszeichnung der Marke als das „Beste Kaffeehaus in Russland“ durch den „Moscow Catalogue Of Retail Realty“. Darüber hinaus wird die Coffeeshop Company vom Deutschen Institut für Service-Qualität für das „Beste Ambiente im Kaffeehaus“ ausgezeichnet.

2012
Der erste Coffeeshop in Dubai wird eröffnet.

Erweiterung der Kaffeekompetenz im Zuge der Kooperation zwischen der Coffeeshop Company und Marley Coffee. Der Jamaica Blue Mountain von Marley Coffee, welcher eine der hochwertigsten und bekanntesten Kaffeesorten der Welt ist, wird in der hauseigenen Rösterei in Neusiedl am See geröstet und verpackt.

Das Trinkschokoladen-Konzept „Choco Late“ wird präsentiert und stellt ein neues und nachhaltiges Gesamtkonzept dar. Die beiden hocharomatischen Kakaosorten „Choco Late DARK“ und „Choco Late WHITE“ stammen aus Ecuador und werden aus erlesenen Rohstoffen hergestellt. Die „Choco Late WHITE“ wird zusätzlich mit der edlen Bourbonvanille aus Madagaskar verfeinert.

Weiterentwicklung des Aqua-Coffea-Konzeptes in Form von Aqua-Coffea-Limonaden.

Auszeichnung der Marke durch den russischen „Time Out Menu & Check“ als die „Beste Kaffeehauskette in St. Petersburg“.

2013
Mittlerweile versorgen 285 Coffeeshops in 23 Ländern die Kaffeeliebhaber- und genießer dieser Welt.

Wer glaubt, dass nun das Ende der Entwicklung eingesetzt hat, der täuscht sich. Die Verbreitung des jugendlichen Unternehmens geht weiter...

>> weiter